Veröffentlicht inTV

Paul Kelly: Im Kelly-Family-Bus sind „gute und schlechte Sachen“ passiert

Paul Kelly: Im Kelly-Family-Bus sind „gute und schlechte Sachen“ passiert

PaulKelly (1).jpg
Paul Kelly ist das vierte von zwölf Kindern der Kelly Family. Credit: RTLZWEI / Foto: Marc Bremer
Paul Kelly ist eines der zwölf Kinder der Kelly Family. Für eine RTLzwei-Doku war er mit seinen Geschwistern auf Spurensuche.

Seit 1974 tingelt „The Kelly Family“ (GOLDENE KAMERA 1998) mit Unterbrechungen durch die Lande. Erst auf einem Schiff, dann in einem Doppeldeckerbus – Vater Dan Kelly (†71) war immer für eine Überraschung gut. Besagten Doppeldeckerbus haben sechs der insgesamt 13 Geschwister jetzt wieder zum Laufen gebracht und dazu eine Doku für RTLzwei gedreht.

„The Kelly Family“: für eine Doku auf Europareise

Kathy, Paul, Patricia, Joey, John und Jimmy machten sich auf Spurensuche in ihre Vergangenheit. Irland, Spanien, Frankreich – als Kinder bereisten sie nahezu jedes europäische Land mit der Familie, musizierten damals noch auf den Straßen und wurden dort zu den bekanntesten Straßenmusikern der Welt.

Paul Kelly (58) war als Jugendlicher Teil der Band, doch Mitte der 80er Jahre verließ er seine Familie, fing eine Ausbildung zum Koch an. Von 1991 bis 1997 nahm er schließlich Soloalben mit irischer Musik auf und trat ab 2005 immer mal wieder mit seinen mittlerweile berühmten Geschwistern auf. Seit dem Comeback 2017 ist er wieder fester Bestandteil der Kombo und das mit großem Erfolg. Anlässlich der neuen Doku „The Kelly Family – Die Reise geht weiter(ab 5. September auf RTLzwei, immer montags um 20.15 Uhr und anschließend auf RTL+), gab der sonst so ruhige Drehleier-Spieler jetzt ein Interview, in dem er von seinen Erfahrungen erzählt.

Der Doppeldeckerbus holte negative Erinnerungen hervor

Die Idee mit der Reise fand Paul Kelly verrückt. Mit einem seit über 30 Jahren eingelagerten Bus nach Spanien? Daran hat er nicht geglaubt. Er war sich der Mängel am Bus bewusst, doch Bruder Joey hat das gute Stück wieder zum Laufen und durch den deutschen TÜV gebracht. Als er erstmals nach all den Jahren wieder in den Doppeldeckerbus gestiegen ist, wurden Erinnerungen wach. „Wo ich geschlafen habe, wo gute und schlechte Sachen passiert sind“, beschreibt er. Den Bus hat die Familie in London geholt, er war nicht isoliert, zum Wohnen eigentlich absolut nicht geeignet. Die Familie musste den doppelstöckigen Bus erst einmal isolieren.

Paul selbst freute sich auf alle Stationen dieser Reise. Es ist eine Reise in die Vergangenheit der Familie, die er auch nur teilweise miterlebt hat. Dass die Fans heute noch voller Euphorie sind, wenn sie den fahrbaren Untersatz der Familie sehen, findet er toll. Und dass sie auch heute noch heiß auf die Musik sind.

Paul Kelly stammt aus Dan Kellys erster Ehe

Paul Kelly ist das vierte Kind von Dan Kelly und dessen erster Ehefrau Janice (†81). Seine großen Geschwister aus dieser Ehe sind Danny (†59), Caroline (63) und Kathy (61). Die zweite Frau seines Vaters, Barbara Ann (†36), kam damals mit der Familie von Amerika nach Spanien, um als Hausangestellte zu arbeiten. Im Laufe der Zeit verliebten sich allerdings der Patriarch und die junge Ballerina. Es folgten acht weitere Geschwister für Paul.