Veröffentlicht inTV

„Knives Out“: Der mordsmäßige Spaß erstmals im Free-TV

„Knives Out“: Der mordsmäßige Spaß erstmals im Free-TV

Knives_Out_Mord_ist_Familiensache3.jpg
Privatdetektiv Blanc (Daniel Craig, li.) möchte mit ihrer Hilfe den Fall lösen: Marta Cabrera (Ana de Armas, r.) hatte ein gutes Verhältnis zu dem Toten. Credit: © ARD Degeto/2018 MRC II Distribution Company L.P. All rights reserved
Die Krimikomödie „Knives Out“ mit Daniel Craig läuft erstmals im Free-TV. Dazu alles über die Fortsetzungen und weitere Hits des „Sommerkino im Ersten“.

Ein erfolgreicher Autor, der an seinem 85. Geburtstag stirbt. Ein schrulliger Privatdetektiv, der beweisen soll, dass es Mord war. Und eine große Familie, in der jeder ein Motiv hatte, den Patriarchen zu töten. Die Krimikomödie „Knives Out“ (Montag, 27. Juni, 20.15 Uhr im Ersten) zog 2019 allein in Deutschland rund 1,2 Millionen Besucher ins Kino. Nun startet mit dem Hollywoodfilm das diesjährige „Sommerkino im Ersten“.

Diese Kinofilme laufen ebenfalls im Ersten

In den nächsten Wochen folgen Highlights wie das Udo-Jürgens-Musical „Ich war noch niemals in New York“ (11. Juni), die Musiker- Biografie „Lindenberg! Mach dein Ding“ (18. Juni) und die bissige Komödie „Der Vorname“ (25. Juni) von Sönke Wortmann.

Bildergalerie zu „Knives Out: Mord ist Familiensache“

Vom knallharten Agenten zum lässigen Schnüffler: James-Bond-Star Daniel Craig (GOLDENE KAMERA 2009) schlüpft in „Knives Out“ in die Rolle des Privatdetektivs Benoit Blanc, der unter den Hinterbliebenen des Schriftstellers Harlan Thrombey (Christopher Plummer) den Schuldigen finden soll. „Meine Figur ähnelt Agatha Christies Privatdetektiv Hercule Poirot“, erzählt Daniel Craig im Interview. „Er löst die Fälle nicht nur mithilfe seiner Spürnase, sondern erkennt auch schnell, welche Personen ihm dabei weiterhelfen können.“ Bei Thrombeys Pflegerin Marta (Ana de Armas) spürt der Ermittler sofort, dass sie ihn zum Täter führen kann. Craig: „Er merkt schnell, dass sie die intelligenteste Person im Haus ist und dass er durch sie den Schuldigen finden wird.“

Hintergrund: So werden die Fortsetzungen

Lediglich 40 Millionen US-Dollar kostete die Produktion des charmanten Oldschool- Krimis, der weltweit 311 Millionen USDollar einspielte. Der Streaming-Gigant Netflix reagierte sofort und sicherte sich die Rechte an zwei Fortsetzungen. 469 Millionen US-Dollar soll der Megadeal gekostet haben. Daniel Craig, der als Benoit Blanc wieder mit dabei ist, soll zusätzlich 100 Millionen US-Dollar Gage kassieren. Neuer Fall, neue Darsteller: An Craigs Seite spielen namhafte Stars wie Edward Norton, Kate Hudson und Dave Bautista. Gedreht wurde ab Juni 2021 auf der griechischen Insel Spetses. Um den Inhalt macht Netflix noch ein Geheimnis – aber wahrscheinlich nicht mehr lang. Bereits in diesem Herbst soll die erste der zwei Fortsetzungen parallel in Kino und Streaming zu sehen sein.