Veröffentlicht inNews

Vitali Klitschko: Scheidung nach 26 Jahren – „Mein Herz gehört der Ukraine“

Vitali Klitschko: Scheidung nach 26 Jahren – „Mein Herz gehört der Ukraine“

Klitschko_GettyImages-460086688.jpg
Die Klitschkos galten als eingeschworenes Team, umso trauriger die Trennung. Credit: Gisela Schober/Getty Images
Natalia und Vitali Klitschko gehen nach 26 Jahren als Mann und Frau getrennte Wege. Jetzt sprach der Boxweltmeister über das Ehe-Aus.

Die Ehe von GOLDENE KAMERA-Preisträger Vitali Klitschko (51) und seiner Frau Natalia (48) ist gescheitert. Vor wenigen Tagen gaben die beiden ihr Ehe-Aus nach 26 Jahren bekannt. Sie haben drei gemeinsame Kinder: Yegor-Daniel (22), Elizabeth-Victoria (19) und Max (17). Mit ihnen lebt Natalia in Hamburg, Vitali hat seinen Hauptwohnsitz in Kiew – der Stadt, dessen Bürgermeister er ist.

Vitali Klitschko lebt in Kiew – seine Familie in Hamburg

Gegenüber „Bild“ sagte Vitali Klitschko jetzt: „Mein Herz gehört der Ukraine, wir alle kämpfen hier für unser Land und die Menschen.“ Seit Februar 2022 tobt der Krieg in dem Herkunftsland der Klitschkos. Die Trennungsmeldung der beiden kommt für viele überraschend, für das ehemalige Traumpaar vermutlich nicht. „Unsere Kinder sind mittlerweile groß geworden, was auch ein Grund ist, warum wir den Schritt jetzt gegangen sind“, so Klitschko.

Seit Jahren räumlich getrennt

Seit 2014 ist Klitschko Bürgermeister von Kiew, seitdem lebt das Paar wohl bereits räumlich getrennt: „Natalia und ich respektieren einander und haben ein gutes Verhältnis zueinander.“ Zu Beginn des Ukraine-Kriegs erzählte Natalia Klitschko in Interviews, dass sie in ständigem Austausch mit ihrem Mann sei. „Ich rede natürlich jeden Tag mit Vitali. Die Kinder fragen jeden Tag nach Papa. Ich schreibe ihm, denn ich weiß, dass er unglaublich beschäftigt ist und er viele Sorgen hat. Aber ich danke ihm, dass er antwortet. ‚Ich bin in Kiew, ich bin am Leben.'“