Veröffentlicht inNews

Nadeshda Brennicke: neues Leben in Costa Rica

Nadeshda Brennicke: neues Leben in Costa Rica

Nadeshda Brennicke.jpg
Nadeshda Brennicke macht Costa Rica zu ihrer zweiten Heimat. Credit: Hannes Magerstaedt/Getty Images
Nadeshda Brennicke schlägt ein neues Kapitel in ihrem Leben auf. Die Schauspielerin hat sich ein Stück Land in Costa Rica gekauft.

Nadeshda Brennicke (48) hat in ihrer Karriere schon viel erlebt. Anfang der 1990er Jahre sah es zunächst so aus, als würde sie im Musikgeschäft landen, sie war Teil des Gesangsduos Charade. Doch sie nahm auch Schauspielunterricht am bekannten Zinner Studio in München und bekam in ihrem Abschlussjahr 1991 ihre erste Hauptrolle: die der Tina in „Manta – Der Film“. Seitdem war sie in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen. „Die Straßen von Berlin“, „Tatort“, „Polizeiruf 110“ – die gebürtige Freiburgerin ist ein bekanntes TV-Gesicht. Aktuell ist sie in zwei Netflix-Produktionen zu sehen: der Serie „Kitz“ und dem Film „Das Privileg – Die Auserwählten“.

Nadeshda Brennicke: 15 Jahre lebte sie auf einem Hof in Brandenburg

15 Jahre lang lebte die 48-Jährige auf dem Land – genauer gesagt auf einem Hof im Oderbruch in der Nähe von Berlin. Sie züchtete Pferde und genoss die Natur. Doch 2020 entschloss sie sich, den Hof zu verkaufen und in die Stadt zu ziehen. Ihr Sohn Nikita war ausgezogen und ihr Zuchthengst war verstorben, weshalb sie mit dem Züchten aufgehört hatte. Im Interview mit „Gala“ sagte sie damals: „Als der Lockdown aufgehoben war, habe ich es genossen, wieder viel mehr Menschen zu sprechen, mich zu verabreden, spontan zu sein. Aber ich merke, dass mir die Natur fehlt.“ Der Natur ist die Schauspielerin nun wieder ein großes Stück nähergekommen, denn sie hat sich einen Traum erfüllt.

Nadeshda Brennicke: „neuer Lebenstraum“ in Costa Rica

Wie das Magazin „Bunte“ berichtet, hat sich Brennicke ein 5500 Quadratmeter großes Stück Land in Costa Rica gekauft – nur drei Autominuten vom Strand entfernt. „Mein Onkel hat in Costa Rica bereits ein Haus und als ich ihn vor sechs Jahren zum ersten Mal besucht habe, wusste ich, dass ich dort mal leben möchte“, verrät sie dem Magazin. Mit dem Kauf des Grundstücks verwirklichte sie sich einen „neuen Lebenstraum“. Ihren Hauptwohnsitz will die 48-Jährige in Deutschland behalten, auch wegen der Arbeit, aber in Costa Rica habe sie nun ihren ganz privaten Rückzugsort. „Costa Rica soll meine zweite Heimat werden, seit einiger Zeit lerne ich Spanisch.“

Ein bisschen abenteuerlich sei es so mitten im Dschungel schon, wie sie im Interview zugibt: „Kürzlich saß in meiner Pfanne eine Tarantel, ein anderes Mal lief ein großer Skorpion durchs Haus. Eine Boa habe ich bislang nur draußen gesehen.“ Bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind, soll es noch ungefähr 18 Monate dauern. Dann kann Nadeshda Brennicke ihren paradiesischen Rückzugsort in vollen Zügen genießen – hoffentlich ohne ungebetene Gäste im Haus.