Veröffentlicht inNews

Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg: „Es gibt verschiedene Phasen für verschiedene Lieben im Leben“

Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg: „Es gibt verschiedene Phasen für verschiedene Lieben im Leben“

Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg.jpg
Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ist zurück auf dem "Let's Dance"-Tanzparkett. Credit: Daniele Venturelli/Daniele Venturelli/Getty Images for Bulgari
Überraschungs-Comeback bei „Let’s Dance“: Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ist wieder dabei. Im Interview spricht sie über ihre gescheiterten Ehen und ihre Kinder.

Für Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (49) schien ihre Teilnahme an der RTL-Show „Let’s Dance“ zunächst ein kurzes Vergnügen zu sein. Bereits in Folge eins musste sie die Koffer packen. Doch die kann sie nun wieder auspacken, denn sie ist in der nächsten Ausgabe wieder am Start. Als Nachrückerin ersetzt sie Hardy Krüger jr. (53), der krankheitsbedingt aufgeben musste. Wir dürfen uns also auf weitere adelige Auftritte auf dem Tanzparkett freuen. Dass die 49-Jährige eigentlich so gar nicht den klassischen Vorstellungen einer Adeligen entspricht, hat sie schon mehrfach unter Beweis gestellt.

Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg: So läuft ihr Leben mit zwei Ex-Partnern, zwei Kindern und Karriere

Als Lilly 20 Jahre alt war, heiratete sie Alexander zu Schaumburg-Lippe (63). Ein Jahr nach der Trauung kam ihr Sohn Heinrich-Donatus zu Schaumburg-Lippe (27) zur Welt. 2002 folgte die Scheidung. Nach der Trennung lernte sie den Designer Lambros Milona (51) kennen und heiratete ihn 2003. Zwei Jahre später machte Tochter Lana Milona (17) ihr Glück perfekt. 2014 trennten sich die beiden, geschieden sind sie aber bis heute nicht. Im Interview mit dem Magazin „Bunte“ gibt sie Einblicke in ihr Leben mit zwei Ex-Partnern, zwei Kindern und Karriere.

„Let’s Dance“-Prinzessin: dritte Hochzeit nicht ausgeschlossen

Ihre Trennungen habe sie inzwischen verarbeitet, auch wenn das eine sehr lange Zeit gedauert habe. „Anfangs waren da viel Wut, Verletzungen und Abneigungen, aber wir sind aufgrund der Kinder wieder zusammengewachsen und feiern seit einigen Jahren sogar Weihnachten gemeinsam“, verrät sie dem Magazin. Das sei sehr harmonisch gewesen, „fast schon kitschig“. Wie in einer amerikanischen Fernsehserie. Wir verbringen richtig gern unsere Zeit zusammen“. Trotz des Schmerzes, den eine Trennung immer mit sich bringt, sei sie davon überzeugt, die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. „Es gibt verschiedene Phasen für verschiedene Lieben im Leben. Manchmal ist einfach die gemeinsame Zeit abgelaufen.“ Eine dritte Hochzeit würde sie nicht abschrecken, „wenn ich noch mal den Richtigen treffe. Aber es muss komplett meine eigene Entscheidung sein“.

Sohn Heinrich-Donatus ist schon länger flügge, doch nun musste sie auch ihre Tochter ziehen lassen. Lana hat sich entschieden, die Schule in der Heimat ihres Vaters abzuschließen, in Griechenland ist sie sogar im nationalen Skiteam. „Ich bin sehr stolz auf meine Tochter, wie konsequent sie ihren Weg geht“, sagt Lilly gegenüber „Bunte“. Auch, wenn die räumliche Trennung bestimmt hin und wieder schmerzlich ist, soll Lana „ihren ganz eigenen Weg finden“. Die Kinder hätten unter ihren beiden Trennungen gelitten, aber auch etwas daraus gelernt, erklärt Lilly: „Dass es sich lohnt, an Beziehungen zu arbeiten. Auch wenn die Liebe zerbrochen ist, kann eine Freundschaft daraus wachsen.“

https://www.instagram.com/p/CVTb4gaoL7I/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=loading

Wenn Sie das Foto von Lilly und ihren Kindern nicht sehen können, klicken Sie HIER.

Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg: Sie wohnt wieder bei ihrem Ex-Mann

Und diese Freundschaft geht in ihrem Fall sogar soweit, dass Lilly vor einiger Zeit wieder bei ihrem Ex-Mann eingezogen ist. Sie lebt in ihrer eigenen Wohnung auf Schloss Bückeburg, dem Stammsitz der Familie von Alexander zu Schaumburg-Lippe. Sie war sogar Trauzeugin bei dessen Hochzeit mit Mahkameh Navabi im Jahr 2020. Na, wenn das mal nicht das perfekte Patchwork-Glück ist.

Die neue Staffel „Let’s Dance“ ist ab dem 18. Februar freitags um 20.15 Uhr auf RTL zu sehen.

Weitere Promitänzer stellen wir Ihnen hier vor: